Wir behandeln vor allem kleine Haus- und Heimtiere. Ein wichtiger Schwerpunkt unserer tierärztlichen Tätigkeit ist die Behandlung von Hautkrankheiten einschließlich der auch beim Tier immer häufiger auftretenden Allergien. Grundlage einer erfolgreichen Therapie ist auch hier die Diagnostik. Dazu gehören ein ausführliches Gespräch (Vorbericht), eine gründliche allgemeinmedizinische und eine spezielle dermatologische Untersuchung. Hinzu kommen spezielle Laboruntersuchungen wie die sofort im Praxislabor durchgeführten zytologischen Untersuchungen, Pilzuntersuchungen im Praxislabor und teilweise zusätzlich in Spezialinstituten. Bei Verdacht auf allergisch bedingte Erkrankungen bieten wir Allergietests durch Blutuntersuchungen in einem anerkannten spezialisierten Fachlabor (Alergovet in Bonn) an.Zusätzlich kann ein Intrakutantest durchgeführt werden. Bei entsprechender Notwendigkeit werden Hautbiopsieproben entnommen und an spezialisierte Pathologen eingesandt. Für die Behandlung von Hauterkrankungen bieten wir je nach Diagnose eine Vielzahl von Möglichkeiten an; meist sind Kombinationen mehrerer therapeutischer Maßnahmen erfolgreich, die sinnvoll aufeinander abgestimmt sind.

Intrakutaner Allergietest (IKT)

 

Durch diesen Test kann man zusätzlich zu Blutuntersuchungenweitere beteiligete Allergene herausfinden. Jeder Test für sich allein bringt eine zu ca. 70 % sichere Aussage über die Allergene, die bei Hund oder Katze von Bedeutung sind. Führt man den Intrakutantest zusätzlich durch, so lässt sich die Sicherheit auf ca. 90 % erhöhen. Für den Test muss der Patient allerdings sediert werden – eine tiefe Narkose ist aber nicht notwendig. Rund 50 Allergene werden dann mit speziellen Spritzen und Kanülen in die Haut gespritzt. Für ca. 20 – 30 Minuten werden dann die entsprechenden Reaktionen in der Haut beobachtet und aufgezeichnet. Aus dem Ergebnis lassen sich (gemeinsam mit dem Ergebnis eines Allergietests aus dem Blut) Hyposensibilisierungslösungen herstellen, die weitestgehend genau den vorhandenen Überempfindlichkeiten entsprechen. Dadurch verbessern sich die Aussichten auf eine erfolgreiche Therapie. Den IKT bieten wir u.a. auch für Überweisungspatienten an.

Fragebogen zur Erstvorstellung Haut

 

Kommen Sie mit Ihrem Tier zur Erstvorstellung Haut in unsere Praxis, werden wir Sie zuerst bitten den Hautbogen für eine gründliche Anamnese auszufüllen. Gern können Sie dieses bereits im Vorfeld übernehmen und den ausgefüllten Bogen zum ersten Termin mitbringen.